Französischer Dichter und Theologe / 1519-1605 / in Vézelay als Sohn des begüterten Landvogts gebo­ren / ab 1528 Erziehung in Orléans und Ein­füh­rung in den Protestantis­mus / sorgen­frei­es Leben als Latei­nischer Dichter in Paris / 1548 Krise, Umzug zu Cal­vin nach Genf, Konversion, Heirat und Beginn reformato­ri­schen Wir­­­kens / 1559 Direktor der Académie, der ersten reformierten Universität, Vorbild Hoher Schulen wie in Montauban oder Herborn / Genfer Gesandter an den Disputationen 1561 von Poissy, 1586 von Mont­béliard  / 1559 Direktor der Aca­démie, der er­sten reformierten Uni­ver­sität, Vorbild Ho­her Schu­len wie in Mont­auban oder Herborn / 1564 Nachfolger Calvins / theolo­gi­sche Schriften / 101 Lieder im Genfer Psalter / Lied 33 im Schweizer Reformierten Ge­sangbuch / eine der vier Statuen des Genfer Reforma­ti­onsdenkmals