niederländischer Schriftsteller / 1938 geboren / aufgewachsen in der Pro­vinz Gelderland in streng calvinistischem Elternhaus / Studium der Ro­ma­nistik und Pädagogik / Lehrer in einem Dorf / seit 1975 schriftstelle­risch tätig / 2005 Publikation von Knielen op een bed violen: autobiogra­phisch geprägte Be­schreibung eines streng religiösen Gärtners, der er­folgreichste nieder­ländische Roman seit 1945 / 2009 im Interview: Mein Vater fühlte sich aus­erwählt. Er hatte sich als Junge frei gemacht von sei­nem streng gläu­bigen Vater. Er hat geheiratet, eine Gärtnerei mit einem Gewächshaus aufgebaut. Dann hatte er eine Vision. Er hörte eine Stimme aus dem Him­­mel und war auserkoren. Damit war er nicht mehr frei. Ich konnte das mit dem Verstand nicht begreifen. Aber in meinem eigenen Leben bemerke ich, dass ich mich immer frage, was Gott zu meinem Handeln sagen würde.

Foto: Wikimedia Commons/Vera de Kok